Kompromisslose Zentrierung auf die Zielgruppe.

Ansprechpartnerin Debbie Reineke

Digitale Erlebnisse erzeugen und eine Customer Journey anstoßen, auf der niemand Heimweh bekommt – das bedeutet gutes Webdesign. Möglich ist das nur mit einer kompromisslosen Konzentration auf Nutzer*innen und ihre Bedürfnisse, Ziele und Erwartungen gegenüber der Marke. Bei uns gibt es deshalb kein Webdesign ohne Strategie, die User*innen in den Blick nimmt und den Kern der Brand Identity in den Mittelpunkt stellt.

Was brauchen Nutzer*innen, wohin wollen sie und was fühlen sie dabei?

Auf diese Fragen braucht es eindeutige Antworten, um ein schlüssiges UI bereitstellen und so eine befriedigende User Experience erzeugen zu können. Zunächst identifizieren wir daher die prototypischen Nutzer*innen anhand aktueller Daten aus der Kernzielgruppe und konstruieren damit realistische Anwendungsszenarien, aus der sich die erwünschte Customer Journey ableiten lässt.

Warum ist die Brand Identity wichtig für die User Experience? Weil vertraute Muster und verinnerlichte Botschaften Orientierung spenden und den Weg weisen. Gutes Design heißt auch, die Marke auf der Customer Journey als Kompass einzusetzen.

Nutzer*innen zu führen, ohne zu sie gängeln. Ihnen Freiheiten zu gewähren und auf ein Ziel einzustimmen.

Ein Drahtseilakt, den unsere Web Designer*innen in enger, langfristiger Zusammenarbeit mit den Auftraggebenden meistern. So entsteht ein Produkt, auf das alle stolz sind.

Sind Einbindung der Marke und Persona hinreichend definiert, lassen sich Grundzüge eines Layouts ableiten, das wir in einer Ablaufskizze visualisieren und in einen interaktiven Prototypen überführen. Das ist nicht nur für die beteiligten Webdesigner*innen ein Vorteil, die das UI dadurch plastisch erleben und zielgerichtetes Feintuning betreiben können. Auch der Auftraggebende profitiert, der so frühestmöglich in den Entstehungsprozess einbezogen wird. Auf diese Weise werden Feedbackloops reduziert und effizienter genutzt, der Workflow verschlankt – und Projekte schlicht schneller marktreif.

Apropos Markt: Wir arbeiten bei allen Projekten unter der Prämisse „Mobile First“, und zwar ohne Wenn und Aber. Zwar sind Mobilgeräte noch nicht in allen Lebensbereichen am Desktop vorbeigezogen. Doch wo dies noch nicht der Fall ist, sprechen die Zahlen für eine Trendwende. Auf Mobilgeräten reagieren Nutzer*innen schon heute weitaus empfindlicher auf Ungereimtheiten im UI. Umso wichtiger, dass die Benutzerführung stromlinienförmig gestaltet und intuitiv navigierbar ist. Im Zentrum müssen stets die User*innen stehen. Nur dann bleiben sie – und kommen wieder.

Seiten Ansicht eines schwarzen Smartphones auf weißem Hintergrund

UX/UI Design

Erlebniszentriertes Webdesign, das Nutzer*innen in den Blick nimmt und die Brand Identity in den Mittelpunkt stellt.